Möglichkeiten einer Autofinanzierung

In den meisten Haushalten in Deutschland gehört das Auto einfach dazu und ist auch vielfach der teuerste Gegenstand. Nicht immer stehen die Finanzmittel zum Kauf eines Autos in bar zur Verfügung, darum ist es von großer Bedeutung, sich im Anlassfall mit den Finanzierungsformen des Autokaufs zu beschäftigen.

Drei Beispielvarianten der Finanzierung

Einerseits gibt es die Möglichkeit das Auto über eine Autobank zu finanzieren. Dabei ist meistens eine Anzahlung zu entrichten, die zwischen 10 und 20 Prozent des Kaufpreises liegt, nach Ablauf der vereinbarten Zeit gehört das Auto dann Ihnen. Eine weitere Möglichkeit wäre die Finanzierung durch die Hausbank, dann können Sie das Auto beim Händler komplett bezahlen und damit eventuell Vergünstigen bekommen. Dann gibt es noch die Dreiwege-Finanzierung, die auch Schlussfinanzierung genannt wird. Dabei wird die monatliche Belastung gering gehalten, nach Ablauf der vereinbarten Zeit, können Sie dann entscheiden, ob Sie das Auto behalten, die Schlussrate bezahlen oder eine Anschlussfinanzierung vereinbaren.

Vor- und Nachteile abwägen und Aktionen beachten

Der Vorteil einer Finanzierung liegt klar auf der Hand, Sie müssen nicht den ganzen Kaufpreis aufbringen, der Nachteil liegt natürlich darin, dass die Gesamtsumme durch den Kredit und die Zinsen höher wird. Es gibt allerdings auch Aktionen von Autoherstellern oder Banken, die bis zu einem 0-Prozent-Kredit gehen. Dieser ist jedoch meist an gewisse Bedingung geknüpft. So gibt es Hersteller oder Banken, die eine sichtbare Werbung am Auto als Bedingung für einen Kredit stellen. Sie fahren dann mit einem Auto, welches rundherum mit Werbung versehen ist. Das ist auch nicht jedermanns Geschmack. Aber natürlich ist es eine schöne Möglichkeit, Ratenzahlungen zu leisten und trotzdem keinen höheren Preis zu bezahlen.

[In-Content]

Angebote vergleichen und das Beste annehmen

Den größten Rabatt beim Autokauf erhalten Sie natürlich, wenn Sie das Auto beim Händler bar bezahlen. In diesem Fall sollten Sie mit Ihrer Hausbank über eine Finanzierung sprechen. Sie müssen dann einfach das Kreditangebot bei der Autobank mit jenem der Hausbank vergleichen und jenes Angebot annehmen, welches für Sie das individuell Beste ist. Denken Sie jedoch immer daran, dass etwas passieren kann, und nehmen Sie die Möglichkeit einer Restschuldversicherung in Ihre Überlegungen mit auf. Auch Berufsunfähigkeits- oder Lebensversicherungen können als Risikoabsicherung dienen, ebenso wie eine Kaskoversicherung, die bei einem Unfall den Zeitwert des Autos ersetzt.

Schreibe einen Kommentar